Scart / DVI / HDMI-Steckverbinder

Ein Scartsteckverbinder unterliegt einem europäischen Standard, der in der Norm EN 50049-1 festgelegt ist. Der Scart-Steckverbinder besitzt eine asymmetrische Bauform und bietet somit einen sicheren Verpolungsschutz.

DVI-Steckverbinder
Ein DVI-Steckverbinder (Digital Visual Interface) ist eine elektronische Schnittstelle zur Bewegtbild-Übertragung. Im Computerbereich war die DVI-Schnittstelle die erste Schnittstelle, um digitale Bilder vom Computer auf einen Monitor zu übertragen. Allerdings kann man über einen DVI-Steckverbinder auch analoge Signale übertragen. Die maximale Leitungslänge beim Anschluss eines DVI-Monitor hängt von der Dämpfung ab. Es sollte eine Länge von 10 m nicht überschritten werden. Bei größerer Leitungslänge ist ein DVI-Verstärker nötig. Bei analoger Übertragung wird das Bild unschärfer, bei digitaler Übertragung bricht die Verarbeitung des ankommenden Signals wegen hoher Bitfehlerraten einfach ab.

HDMI-Steckverbinder
Ein HDMI-Steckverbinder (High Definition Multimedia Interface) ist eine elektronische Schnittstelle zur digitalen Bild- und Ton-Übertragung. HDMI-Steckverbinder werden mit Versionsnummern gekennzeichnet. Die erste Versionsnummer 1.0 wurde bereits 2002 vorgestellt und ist seit 2017 bei 2.1 angelangt. In der Zwischenzeit wurden viele verschiedene Versionsabschnitte durchlaufen, wobei es immer wieder um höhere Übertragungsraten, neue Videoformate oder neue Farbformate ging. Gleichzeitig änderten sich auch die Steckertypen. Beginnend mit Standard-HDMI kamen später Mini-HDMI Steckverbinder hinzu. Heute ist der aktuelle Stand bei Micro-HDMI.